Haus für Spiritualität und Begegnung in Krefeld
Header
Haus für Spiritualität und Begegnung in Krefeld
Header
Haus für Spiritualität und Begegnung in Krefeld
Header
Haus für Spiritualität und Begegnung in Krefeld
Header

Veranstaltungen

Samstag, 18. Februar, 11.00 – 16.00 Uhr

Achtsamkeit – erste Schritte

Ein Tag zur Achtsamkeit

Achtsam leben bedeutet, stets neu zu versuchen, konzentriert im gegenwärtigen Moment wahrzunehmen, was ist. Es braucht ständiges Üben, achtsame Augenblicke im Alltag möglich zu machen und das Denken an gestern, gleich oder morgen hinten an zu stellen. Der achtsame Weg überrascht, verlangsamt und verändert. 
Sind Sie neugierig und interessiert auf erste kleine Schritte? Wir nehmen Sie gerne mit! Impulse, einfache Übungen und der Austausch geben diesem Tag den Rahmen.

Christiane Parlings, Krankenhausseelsorgerin, Trauerbegleiterin BVT
Gabi Rinass-Goertz, Religionspädagogin, Supervisorin DGSv
Kostenbeitrag: 25.– inkl. Verpflegung
Anmeldung bis zum 11.02.2017

 


Dienstag, 21. Februar, 19.00 – 21.00 Uhr

„Ein Haus voll Glorie schauet …“

Von welcher Kirche träumen wir? Von welcher Gemeinschaft träumte Jesus?
Kooperation mit dem Forum Krefeld-Viersen

Der Gott der Bibel ist ein Gott der Beziehung, des Dialogs. Was bedeutet das für unsere Weise, Kirche zu sein, im eigenen konkreten Lebensalltag und Lebensraum ebenso wie im gesellschaftlichen und kirchlich-institutionellen Rahmen?
Pfr. Dr. Wilhelm Bruners aus Mönchengladbach will uns an diesem Abend mit einem biblisch fundierten Impulsvortrag locken, mitten im heutigen Bedeutungsverlust von Kirche miteinander Träumen und Aufbrechen neu zu wagen.

Pfr. Dr. Wilhelm Bruners
Kostenbeitrag: Spende erbeten
Anmeldung bis 14.02.2017

 


Dienstag, 9. März, 19.00 – 21.00 Uhr

Schwamm drüber! – Vergeben ja, vergessen nein!

Gesprächsabend

Die Redewendungen im Titel weisen darauf hin, dass es vielfältige Weisen gibt, sich mit dem Thema Schuld und Versöhnung auseinanderzusetzen: Kann ich einem Menschen wieder mit frohem Herzen begegnen, der mir Leid zugefügt hat? Oder: Wie gehe ich mit Schuld um?Nach einem Eingangsimpuls sind Sie herzlich eingeladen, ihre eigenen Erfahrungen einzubringen und darüber mit anderen ins Gespräch zu kommen.

Maria Hungerkamp
Kostenbeitrag: 5,–
Anmeldung bis 2.03.2017


Donnerstag, 23. März, 19.30 – 21.30 Uhr

Im EinKlang mit mir selbst – der Welt begegnen

Ein musiktherapeutisches Angebot für Frauen

„Ein Freund ist einer, der die Melodie deiner Seele kennt und sie dir vorsingt, wenn du sie verloren hast.“
Unsere Welt ist laut und anstrengend geworden: so viele Geräusche, Stimmen, Worte, Medien – wenn ich nicht achtsam bleibe, kann ich mich im Lärm der Welt verlieren. Wir wollen uns an diesem Abend auf den Weg zu dem je eigenen inneren Klang machen: Denn im EinKlang mit mir selbst kann ich der Welt ohne Furcht begegnen.
Die Methoden der Musiktherapie sind dabei wegweisend. Jede kann mitmachen, auch ohne musikalische Vorkenntnisse. Im Schutz der Gruppe tauschen wir uns über unser Erleben respektvoll aus und unterstützen uns gegenseitig mit Behutsamkeit.

Gabriele Steiner-Janssen, Musiktherapeutin AKL
Kostenbeitrag: 15,–
Anmeldung bis 16.03.2017


Donnerstag, 27. April, 19.30 – 21.00 Uhr

Meine Seele ist eine leidenschaftliche Tänzerin!

Ausdruckstanz für Frauen

In einer geschützten und achtsamen Atmosphäre sich wieder ganz auf sich selbst und den eigenen Tanz einlassen: ankommen, loslassen, fühlen, da sein!
Im Tanz dürfen wir das ausdrücken, was uns bewegt, was aus unserer Mitte kommt, entweder ganz für uns oder in nonverbalen Kontakten und Begegnungen.
In einem absichtslosen Tanz, in dem wir eigenen Impulsen folgen, beginnen wir zu fühlen und unser Körper zeigt uns ganz neue Seiten und Aspekte, wir lernen uns neu und bewusster kennen. Durch das „Sich Spüren“ und Ausdrücken im Tanz gewinnen wir ein Gefühl von Lebendigkeit.

Manuela Cebula, Tanz- und Ausdruckstherapeutin
Kostenbeitrag: 15,–
Anmeldung bis 20.04.2017


Samstag, 13. Mai, 8.45 Uhr – Sonntag, 14. Mai, ca. 18.00 Uhr

Männer-Rad-Tour

Auf den Spuren von Edith Stein nach Echt und Sittard in den Niederlanden

Männer haben ihre eigene Spiritualität. Diese leben und erleben wir an einem Wochenende unterwegs mit dem Fahrrad, weitgehend auf asphaltierten Feld- und Radwegen sowie ruhigen Nebenstraßen: Natur und Bewegung, Gespräch und Gebet. Wir fahren ca. 50–55 km pro Tag.
In Echt werden wir eine Führung haben und vor Ort den Spuren der Jüdin und Karmelitin Edith Stein nachgehen: sie fand im dortigen Konvent auf ihrer Flucht vor den Nazis Unterschlupf. Später haben wir in Sittard Gelegenheit, mit einer Schwester über karmelitsches Leben heute zu sprechen. Am Sonntagmorgen ist eine gemeinsame Messe mit den Schwestern auf Deutsch vorgesehen. Teilnehmerzahl: 8-11 Personen.

Ernst Nowak, Johannes Wagner und Claus F. Lücker
Kostenbeitrag: 70,– inkl. Hin- und Rückfahrt mit der DB ab Krefeld Hbf bis zum Start- bzw. Endpunkt der Radtour, Kosten für Führung sowie Gespräch und Ü/F in Einzelzimmern mit Dusche/WC im Besinnungshaus Regina Carmeli in Sittard. (Bettwäsche und Handtücher bitte mitnehmen; sind auch gegen Aufpreis vor Ort zu leihen.)
Nähere Infos und Anmeldung bis 12.04.2017 unter Einzahlung von 40,– auf das Konto der Stadtoase Krefeld zur Sicherung von Ausfallgebühren und Vorbereitungskosten.


Donnerstag, 17. Mai, 9.30 – 16.30 Uhr

Oasentag

Kooperation mit der Caritas Krefeld

Ein Tag für mich – zum Auftanken – zum Kraft schöpfen – zur Orientierung.
Elemente: Impulse, Entspannungs- und Bewegungsübungen, Zeit für mich selbst, Austausch und gutes Essen.

Claus F. Lücker und Maria Hungerkamp
Kostenbeitrag: 40,– inkl. Verpflegung
Anmeldung bis 3.05.2017


Dienstag, 23. Mai, 19.30 – 21.00 Uhr
Dienstag, 20. Juni, 19.30 – 21.00 Uhr

Ein Abend gemeinsam auf dem Weg zu einer bewegten Spiritualität

Meditativer Tanz

Unterwegs sind wir immer, aber kommen wir auch bei uns an? Meditatives Tanzen kann dazu verhelfen, Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen und uns dorthin zu führen, wo tief in uns etwas zum Klingen kommt, Wellen schlägt und sich in unserem Alltag fortsetzt.

Maria Gross-Weege, Tanzleiterin
Kostenbeitrag: 12,–
Anmeldung bis jeweils eine Woche vorher